My favourite sewing patterns for T-shirts

For a long time, I have avoided sewing basics 🙈 The sewing process seemed too boring and my first attempts were not exactly crowned with success. It was much easier to just buy basics quickly in the shop. I was very happy with the basics from Uniqlo and they are of such high quality that they last for several years. However, about 3 years ago I found out that Uniqlo also profits from the forced labour of the Uyghurs in China and therefore decided not to buy any new clothes unless the garment was produced under fair conditions. So I tried out different organic and fair labels, but unfortunately had to realise that they couldn’t keep up with Uniqlo in terms of quality, despite the higher price. Especially the material was skimped on, so the T-shirt looked flimsy after just a few washes. So the only thing left to do was to try sewing it myself again.

Fortunately, I have now found great patterns that make sewing easy and I end up with a T-shirt that is better than the ones I can buy. The most important thing here is the finish of the neckband. With the right patterns, it fits perfectly and doesn’t stick out. When it comes to fabrics, I prefer thicker qualities like interlock and even though it’s a bit more expensive, I go for organic cotton. I have worn and washed my t-shirts a lot and they still look perfect. I hope it will stay that way for a long time, then the investment in organic quality definitely be worth it for me. The sewing time of about 2-3 hours per shirt is also worth it for me. And what do you think about sewing basic pieces?

To make it a little easier for you to find the perfect basic shirt, I’ve put together a list of my favourite sewing patterns:

For wide cut T-shirts:

 

Level of difficulty: ●●○○○
Size: 6 (I followed the size chart, I normally sew size 36)Materials & Costs
0.9 m recycling jersey organic cotton from Siebenblau = 17,91 €

Pattern modifications: I did not make any changes. I chose the size according to the measurement chart and the T-shirt fits exactly as I wanted a straight cut T-shirt to fit.

Conclusion: I think the pattern is great and the instructions are great too. You can easily sew your basic piece in a relatively short time. This was definitely not my last T-shirt made with this pattern, as I like to have both tight and straight cut T-shirts as basic pieces in my wardrobe. With the mottled fabric, a twin seam was too massive for me, so I opted for a simple zigzag stitch on the hems here, which I really like.

For slim fitting T-shirts:

 

Level of difficulty: ●●○○○
Size: 8 (I sewed one size bigger than indicated in the size chart, normally I sew size 36)Materialis & Costs
0.7 m interlock jersey organic cotton Siebenblau = 16,73 € + small remnant piece of navy interlock jersey organic cotton

Pattern modifications: With my first version, I followed the size chart, with the result that the t-shirt was quite tight at the top, despite my narrow shoulders. That’s why I sewed this t-shirt one size bigger and now I like the fit. I also left out the contrast fabric on the sleeves and therefore lengthened the sleeve by 2 cm.

Conclusion: Big T-shirt love! 😍 I’m sure I’ll be using this pattern more often for close-fitting T-shirts and longsleeves. Then with the sleeve from the Nikko top. I’ll certainly try the dress version of the pattern too. The instructions are really great, I especially like the finish of the neckline, which I think looks very professional. Another advantage is that the shirt is cut so narrow that you can get it out of one width including the sleeves. For the hems I used a triple straight stitch, so I didn’t have to change the needle and the seam is still elastic.

I hope my little pattern compilation helps you!

10 comments on “My favourite sewing patterns for T-shirts”

  1. Zwei sehr schöne Shirts, die sicherlich besser als jedes gekaufte sind.
    Ich gebe Dir absolut recht. Vermeintlich simple Basics sind gar nicht so einfach zu nähen und es braucht schon ein paar Versuche. Neben dem Bündchen finde ich es gar nicht so einfach den passenden Jersey für einen bestimmten Schnitt zu finden, da oft die Dehnbarkeit, für die konstruiert wurde, nicht angegeben ist.
    Liebe Grüße Manuela

    • Liebe Manuela,

      danke für deinen Kommentar.

      Die Angabe der Dehnbarkeit des Jerseys ist für mich auf jeden Fall auch so ein Qualitätskriterium bei Schnitten. Beide Schnitte geben das an und wenn man sich dran hält, bekommt man das gewünschte Ergebnis.

      Liebe Grüße
      Julia

  2. Beide Shirts sind spitze und passen perfekt! Ganz klar sind das Lieblingsteile!
    In letzter Zeit habe ich keine Baumwoll-Shirts mehr genäht, vor allem weil ich keine Stoffe finde, die mir richtig gut gefallen. Meist sind mir die Stoffe zu dick und im Handel gibt es Shirts aus deutlich feineren Baumwolljerseys.
    Hoodies usw. nähe selbstverständlich selber, allein schon wegen der Länge und überhaupt.
    Jedenfalls ist es toll, wenn Du für Dich passende Schnitte und Stoffe gefunden hast, das Ergebenis überzeugt in jedem Fall! LG Kuestensocke

    • Vielen Dank für deinen lieben Kommentar!

      Lustig, wie unterschiedlich da die Geschmäcker sind. Mir kann es ja gar nicht dick genug sein 😄

      Toll, dass du allen anderen Basics für dich nähst.

      Liebe Grüße
      Julia

    • Liebe Carola,

      danke dir! Der Jersey ist eigentlich blau-meliert, kommt aber anscheinend auf den Fotos deutlich grauer rüber.

      Den Schnitt kann ich auf jeden Fall empfehlen 😉

      Liebe Grüße
      Julia

  3. Das sind nicht nur Basics, das sind Standards. Das T-Shirt in der Form und genau dem Grau. Und das Ringelshirt in Blau-Weiß. Sehr gute Auswahl.
    Basics nähe ich inzwischen auch immer öfter. Nach den gleichen paar Schnitten. Die sind inzwischen ziemlich optimiert.
    LG heike

    • Liebe Heike,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Definitiv Standards, die in keinem Kleiderschrank fehlen dürfen 😉 Das erste Shirt ist eigentlich blau-meliert, kommt aber anscheinend auf den Fotos grauer rüber.

      Toll, dass du die passenden Schnitte für dich gefunden hast und diese jetzt rauf und runter nähen kannst. Das ist jetzt auch mein Plan 😀

      Liebe Grüße
      Julia

  4. Aktuell drücke ich mich auch noch um die Basics, vor allem weil ich ahne, dass die Suche nach dem einen Schnitt, der mich glücklich machen wird, schwierig werden könnte.

    Umso schöner, wenn man solch gelungene Modelle findet. Vielen lieben Dank für die Inspiration!

    LG Miriam

  5. Interlock ist doppelt schlau, nicht nur ist er weniger empfindlich auf ausleiern, ich finde er mehr sich auch so viel weniger ärgerlich… Nicht immer dieses Einrollen.
    Gerade das Ringer Shirt finde ich super schön und war in meinem Kopf sofort auf der Nachnähen Liste. Zumindest bis du das mit den schmalen Schultern geschrieben hast, damit bin ich raus. Da müsste ich wieder so viel ändern. Aber deins sieht wirklich herrlich aus, viel Spaß damit!
    Grüße, Tina

Comments are closed.

Melde dich für meinen Newsletter an und du verpasst keine News mehr und erhältst den Swing Top Schnitt gratis!