Mein Kleid mit Porzellandruck ist endlich fertig geworden, denn eigentlich wollte ich es schon zum Bloggertreffen in Leipzig tragen. Aber da haben mir sowohl das Wetter als auch der Poststreik, bei dem mein Paket mit dem Futter aufgehalten wurde, einen Strich durch die Rechnung gemacht. Schon im letzten Jahr war ich auf der Suche nach einem schönen Porzellandruck in weiß-blau, ohne Erfolg. Als ich dann diesen Stoff bei Autfizz.de gefunden habe, musste ich natürlich gleich zu schlagen. Und was soll ich sagen, ich bin verliebt in dieses Kleid! Nicht nur in den Stoff, sondern auch in den Schnitt, den ich euch hier noch genauer vorstelle.  
My dress with porcellain print is finally finished. I actually wanted to already wear it for the blogger meet-up in Leipzig. But the weather as well as the post office strike, that held up my parcel with the lining, did not cooperate with my wishes. Already last year I was looking for such a beautiful porcelain print in white and blue, but without success. When I saw this fabric at Autfizz.de, I had to have it right away. And what can I say, I’m absolutely in love with this dress! It’s not only the fabric that I love but also the pattern, which I will review below.
Schnitt/pattern: Für das Kleid habe ich den überaus beliebten Schnitt 133 aus der Burdastyle von August 2012 verwendet. I used the popular pattern #133 from the Burdastyle August 2012 issue.

Schwierigkeitsgrad/level of difficulty: Mittelschwer. Medium.

Nähzeit inkl. Zuschnitt/sewing time incl. cutting: Das Kleid lässt sich relativ schnell zusammennähen, dadurch dass es komplett gefüttert ist, braucht man aber ein bisschen länger. Insgesamt habe ich ca. 10 Stunden an dem Kleid gesessen. The dress can be sewn relatively quickly, but as it is fully lined, it took a little more time to finish it. Altogether, it took me around 10 hours to sew this dress.

Kosten/costs: Den Stoff mit Porzellandruck habe ich für 19,90 €/m bei Autfizz.de gekauft. Bei einem Stoffverbrauch von 1,50 m, sowie 1,50 m Acetatfutter* für 3,95 €/m und einen nahtfeinen Reißverschluss, habe ich insgesamt also etwa 37€ ausgegeben. Den Original-Stoff gibt es übrigens noch hier zu kaufen, weitere ähnliche Stoff, habe ich euch verlinkt. I bought the fabric with porcelain print for 19.90 €/m at Autfizz.de. With a consumption of 1,5 m together with another 1.5 m of acetate lining for 3.95 €/m and an invisible zipper, the dress cost me around 37€.

Ähnliche Stoffe (einfach auf das Bild klicken um zum Stoff zu gelangen)/similar fabrics*
Stoffe.de 8,95 €/m
Schnittmodifikation/pattern modification: Das Kleid habe ich auf eine Länge von 60 cm ab der Taille gekürzt, da ich Kleider lieber knieumspielend mag. Außerdem habe ich die Ärmel im Stoffbruch zugeschnitten, so dass ich diese nicht säumen musste. Viel einfacher, als von Burdastyle vorgesehen. Ansonsten hat das Kleid von Anfang an perfekt gesessen, so dass ich keine Änderungen vornehmen musste. I shortened the dress to a length of 60 cm from the waist, as I prefer my dresses at kneelength. Additionally, I cut the sleeves at the fold, so that I did not have to hem them. Much easier than what Burdastyle proposes. Otherwise, the dress fit perfectly from the beginning on and so I did not have to modify anything else.
Fazit/conclusion: Kein Wunder, dass dieser Schnitt sich so großer Beliebtheit erfreut. Ich bin selbst ganz verliebt in ihn und habe schon eine weitere Version aus schwarz-weißem Vichykaro zugeschnitten. Es war also mit Sicherheit nicht das letzte Mal, dass ich diesen Schnitt genäht habe. No wonder, that this pattern is so popular among the sewing community. I’m actually quite in love with this pattern myself and have already cut another version from black-white gingham. So this has certainly not been the last time that I have sewn this pattern.
 
[Verlinkt beim Creadienstag]

*Affiliate