*Dieser Post enthält Affiliate Links*
Modetrends Frühjahr/Sommer 2018 - Das bleibt  ... Sewionista.com ... Nähen ... Slow Fashion ... DIY

Der Frühling hat ja ganz schön auf sich warten lassen, aber seit ich meinen Kleiderschrank am Wochenende fit für die wärmeren Tage gemacht habe, hat mich auch so richtig die Frühlingslaune gepackt. Geht es euch auch so? Höchste Zeit mal einen Blick auf die Modetrends für Frühjahr/Sommer 2018 zu werfen. Ich finde zwar nicht, dass man Modetrends unbedingt folgen muss, allerdings hilft ein allgemeiner Überblick die eigene Garderobe modern zu halten. Oft reichen schon ein paar kleine Details oder ein neues Styling und der eigene Look ist wieder up-to-date. Und obgleich jede Saison viel Neues auf den Laufstegen der Welt gezeigt wird, so wird doch nicht alles jede Saison neu erfunden und einige Modetrends von Frühjahr/Sommer 2017 bleiben uns auch in diesem Jahr erhalten. Welche das sind, habe ich euch hier zusammengetragen:

Modetrends Frühjahr/Sommer 2018 - Vichykaro ... Sewionista.com ... Nähen ... Slow Fashion ... DIY

1. Vichykaro – Schon seit einigen Saisons sind Vichykaromuster im Frühjahr/Sommer nicht mehr aus unserem Kleiderschrank wegzudenken. Waren vor Kurzem vor allem großflächige Karos gefragt, so setzten Designer in der Saison vor allem auf klein gemusterte Stoffe. Meiner Meinung nach ein Klassiker, der in keinem Kleiderschrank fehlen darf! Wer es besonders modisch mag, sollte im Frühjahr/Sommer übrigens Vichykaro von Kopf bis Fuß tragen, da vor allem Hosenanzüge und Kostüme mit diesem Muster angesagt sind. Da nach Streifen Vichykaros mein liebstes Muster sind, hängen mittlerweile einige Teile in meinem Kleiderschrank vom Kleid über Oberteile bis zum Rock. Einzig eine Hose fehlt mir noch mit diesem Trendmuster, aber der passende Stoff liegt schon bereit 🙂

Modetrends Frühjahr/Sommer 2018 - Metallics  ... Sewionista.com ... Nähen ... Slow Fashion ... DIY

2. Metallics – Auch die metallisch glänzenden Oberflächen der sogenannten Metallics bleiben uns weiterhin erhalten. Besonders Modemutige greifen auch bei der Kleidung zu metallischen Materialien. Alltagstauglicher sind jedoch Accessoires aus diesem Trendmaterial. Vor allem Silber passt sich perfekt jedem Outfit an und ich trage meine silberne Tasche und Ballerinas wirklich rauf und runter. Insgesamt fehlt es im Frühjahr/Sommer nicht an glanzvollen Designs, von schillernden Pailletten über hochglänzendes Vinyl bis zum glamourösen Satin ist alles erlaubt.

Modetrends Frühjahr/Sommer 2018 - Statementärmel  ... Sewionista.com ... Nähen ... Slow Fashion ... DIY

3. Statement-Ärmel – Auch im Frühjahr/Sommer 2018 bleiben die Ärmel absolute Hingucker. Ob Rüschen, Volants oder Trompeten – in ist, was voluminös ist. Besonders schön in Szene setzt man diese Trendärmel übrigens mit schmalen, unaufgeregten Teilen und minimalem Schmuck. Ein Revival auf den Laufstegen erlebten übrigens Puffärmel. Ursprünglich aus der Biedermeierzeit, erlebten Puffärmel ihren (traurigen) Höhepunkt in den 80er Jahren. Wie ihr merkt bin ich kein Fan dieser Ärmel, auch wenn ich für jede andere Art von Statement-Ärmeln zu haben bin. In 2 Saisons denke ich wahrscheinlich anders darüber 😉

Weitere Trends, die uns im Frühjahr/Sommer 2018 erhalten bleiben:

  • Athleisure – Auch 2018 wollen wir den bequemsten aller Trends nicht aufgeben! Denn der Athleisure Trend kombiniert bequeme Sportmode mit Alltagskleidung und macht so jedes Outfit gleich ein bisschen lässiger und komfortabler. Schon seit mehreren Saisons wird daher Funktionskleidung nicht mehr nur im Fitnessstudion getragen und sportliche Details, wie Reißverschlüsse, Tunnelzüge, Kapuzen und Gummibänder, mischen die Alltagsmode auf. Um beim Athleisure-Trend mitzumachen einfach Turnschuhe mit eleganten Röcken kombinieren oder Jogginghose zu Blazer und Pumps tragen.
  • Slipdresses – Ursprünglich Bestandteil der Nachtwäsche, hat es das Slipdress bereits in den 90ern vom Unterkleid zum Alltagskleid geschafft. Mit dem Revival der 90er Jahre in den letzten Saisons, wurde auch das Slipdress wieder auf allen wichtigen Modenschauen gezeigt. Ich freue mich auf jeden Fall sehr, dass uns dieses Kleid mit Spaghettiträgern auch weiterhin erhalten bleibt. Denn erst vor kurzem habe ich mir meine eigene Version genäht und seitdem oft und gerne getragen.
  • Midiröcke – Wadenlang ist weiterhin absolut angesagt. Bei Midiröcken kommt eine Vielzahl von Formen und Materialien zum Einsatz. Die Auswahl reicht von weitschwingenden bis zu schmal geschnittenen Modellen in Karomustern, Punkten, Streifen oder Denim um nur ein paar Varianten zu nennen. Wer Angst hat, dass die Midiform die eigenen Beine optisch verkürzt, setzt am besten auf halbtransparente Modelle z.B. aus Spitze. Auch bei Hosen ist wadenlang immer noch angesagt und so bleiben uns Culottes auch in diesem Jahr erhalten.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Bei einem Kauf über einen Affiliate Link, erhalte ich eine Provision. Dadurch entstehen dir keine Zusatzkosten, es ist lediglich eine kleine Wertschätzung für meine Arbeit.*