Last days of Me Made May 2017 outfits ... Sewionista.com ... Sewing ... Slow Fashion ... DIY ... Blog

Wenn ihr meinen Me-Made-May Outfits auf Instagram gefolgt seid, habt ihr sicher schon gemerkt, dass mir am Ende der 3. Woche die Lust ausgegangen ist. Den Rest des Monats habe ich zwar noch brav Me-Made getragen, aber nicht mehr jeden Tag fotografisch festgehalten, geschweige denn es auf Instagram gezeigt. Das liegt zum einen daran, dass ich mit der Qualität der Fotos oft nicht glücklich war. Je nach Tageszeit und Wetter hat das Licht stark variiert und die Bilder sind immer ganz unterschiedlich rausgekommen und mussten viel nachbearbeitet werden. Trotzdem hat mich das Ergebnis nicht zufrieden gestellt, da ich einfach stolz darauf bin, wie sich meine Blogfotos qualitativ entwickelt haben, kam es mir wie ein Rückschritt vor solche (in meinen Augen) schlechte Bilder zu zeigen. Zum anderen hat mir dieses Jahr die Community rund um die entsprechende Flickr-Gruppe gefehlt. Ich kann verstehen, dass Zoe, die Veranstalterin des Me-Made-May, ihren Aufwand gering halten wollte, aber es war dieses Jahr ohne die Flickr-Gruppe einfach nicht das Gleiche. Sonst konnte man abends ganz entspannt durch die Gruppe scrollen und sich alle neuen Beiträge anschauen. Da die Menge an Fotos, die jeder posten durfte, limitiert war, hielt sich die Zahl an neuen Beiträgen auch in Grenzen und man konnte sich alle Beiträge anschauen. Außerdem konnte jeder ganz einfach bei seinem Beitrag die verwendeten Schnittmuster verlinken und man hat schnell neue Inspiration bekommen. Bei Instagram, wo der Me-Made-May dieses Jahr alleine stattfand, wurde das Hashtag von vielen mißbraucht, so dass man die schiere Masse an neuen Beiträgen gar nicht täglich durchschauen konnte. Dazu kommt, dass man bei Instagram ja keine Links in den Beiträgen setzen kann und man so oft noch mal auf dem Blog der Teilnehmer nachrecherchieren muss, wenn einem ein Teil gut gefallen hat. Ihr seht schon, mein Fazit fällt eher negativ aus, daher weiß ich nicht, ob ich im nächsten Jahr noch einmal teilnehmen würde. Wenn es wieder eine Flickr-Gruppe gibt, würde ich es mir vielleicht noch mal überlegen. Und wie fällt euer Fazit zum Me-Made-May 2017 aus?

 

Me Made May 2017 – Last Days & a Review

If you have been following along my Me-Made-May outfits on Instagram, you probably have noticed that I started to lack enthusiasm from the end of week 3 on. Even though, I dutifully continued to wear me-made garments for the rest of the month, I neither took a picture every day nor did I post it on Instagram. The main reason for this is that I was just not happy about the quality of pictures that I produced. Depending on time of day as well as weather, the light was constantly changing and the pictures turned out differently every day. So I had to rework the pictures severely afterwards, but even then I was never satisfied with their quality. I’m just proud of the way my blog photos have developed and largely increased in quality and now it feels like a setback to post pictures that are (in my eyes) just not good. On the other hand, I was really missing the community that usually formed around the Me-Made-May Flickr group. I can understand that Zoe, the organizer of Me-Made-May, wanted to limit her workload but it was just not the same without a Flickr group. During past years I spent each evening scrolling through the latest contributions. As the amount of pictures that everybody was allowed to post was limited, the quantity of new pictures could easily be browsed in the course of one evening. In addition, the used patterns could easily be linked at each contribution and so I also got lots of new ideas and found new patterns through the course of May. This year Me-Made-May solely took part on Instagram and as the corresponding hashtag had been misused by many, the quantity of new pictures became way to big to scroll through each night. As it is not possible to add links in Instagram posts, it took additional research on the participant’s blog or pattern website, when I really liked a pattern. As you can see, my review of this year’s Me-Made-May is rather negative and I’m not sure, whether I will participate again next year. Maybe I will reconsider if there is another Flickr group. What’s your conclusion of Me-Made-May 2017?

 

Tag 15/Day 15:
Bluse mit Trompetenärmeln/blouse with bell sleeves: selbstgenäht nach eigenem Schnitt, bald hier erhältlich/made by me from my own pattern, soon available here
Hose/pants: Zara
Tasche/bag: Vintage Fendi (2nd Hand)
Geschnürte Ballerinas/lace-up ballet flats: KMB via Zalando

 

Tag 16/Day 16:
Blouson/bomber jacket: Zara
Streifentop/striped top: selbstgenäht mit meinem Swing Top Schnitt (kostenloses Schnittmuster hier erhältlich)/me-made with my Swing Top pattern (free pattern available here)
Jeans: Zara
Tasche/bag: Zara
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle

 

Tag 17/Day 17:
Bluse/blouse: selbstgenäht nach eigenem Schnitt, bald hier erhältlich/made by me from my own pattern, soon available here
Hose/pants: Zara
Tasche/bag: Arbro (2nd Hand)
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle

 

Tag 18/Day 18:
Bluse/blouse: Moschino (2nd Hand)
Culotte/culottes: selbstgenäht Schnitt 14 Fashionstyle (bzw. Knipmode) September 2015, hier gebloggt/me-made pattern 14 Fashionstyle (resp. Knipmode) September 2015, blogged here
Pumps: Mango

 

Tag 19/Day 19:
Jeansjacke/denim jacket: Zara
Gestreiftes Kleid/striped dress: selbstgenäht nach eigenem Schnitt, bald hier erhältlich/made by me from my own pattern, soon available here
Tasche/bag: Arbro (2nd Hand)
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle

 

Tag 23/Day 23:
Gestreifte Bluse/stripedblouse: selbstgenäht nach eigenem Schnitt, bald hier erhältlich/made by me from my own pattern, soon available here
Jeans: Zara
Tasche/bag: Arbro (2nd Hand)
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle

 

Tag 25/Day 25:
Blouson/bomber jacket: Zara
T-Shirt: H&M
Vichykaro-Rock/gingham skirt: Grande Arche Rock von Sewionista Patterns/Grande Arche Skirt of Sewionista patterns
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle

 

Tag 26/Day 26:
Streifentop/striped top: selbstgenäht mit meinem Swing Top Schnitt (kostenloses Schnittmuster hier erhältlich)/me-made with my Swing Top pattern (free pattern available here)
Weiße Jeans/white jeans: selbstgenäht Schnitt 7 Knipmode Januar 2013, hier gebloggt/ me-made pattern #7 Knipmode January 2013, blogged here
Tasche/bag: Valentino (2nd Hand)
Geschnürte Ballerinas/lace-up ballet flats: KMB via Zalando

 

Tag 28/Day 28:
Blumenkleid/floral dress: selbstgenäht Schnitt 119 Burdastyle August 2014, hier gebloggt/me-made pattern no. 119 Burdastyle August 2014, blogged here
Strohtasche/straw bag: Zara
Geschnürte Ballerinas/lace-up ballet flats: KMB via Zalando