Lange habe ich hin und her überlegt, ob ich dieses Jahr beim Weihnachstkleid Sew Along vom Me-Made-Mittwoch mitmachen soll. Schließlich ist der Sew Along mittlerweile feste Tradition bei den Nähnerds und letztes Jahr hatte ich viel Spaß beim Nähen meines Weihnachtskleides und bei jedem Termin ist die Weihnachtsstimmung ein bisschen mehr gestiegen. Nur dieses Jahr will es zeitlich einfach nicht passen und viel dringender als ein neues Kleid bräuchte ich einen Mantel. Das Weihnachtskleid vom letzten Jahr gefällt mir aber immer noch sehr, nur wird es viel zu selten aus dem Schrank gezogen und bis jetzt habe ich es vor allem zu besonderen Anlässen getragen.
 
Nachdem ich die vielen Inspirationen gesehen, die sich bis jetzt versammelt haben, will ich auch unbedingt wieder mitmachen. So reihe ich mich also noch kurz vor Schluss beim ersten Termin ein. Dieses Jahr soll es aber ein eher schlichtes Kleid sein, das je nach Styling festlich oder auch ganz alltagstauglich sein kann. All zu kompliziert sollte es auch nicht sein und nicht ganz so zeitaufwändig, dann schaffe ich vielleicht auch noch den geplanten Mantel, bevor es zu kalt wird. Deshalb wage ich einen zweiten Anlauf mit dem Strickkleid, das ich bereits für den Working Girl Sew Along geplant hatte.
Schnitt und Stoff stehen schon, nur die Rüsche muss ich noch selber konstruieren. Da das ganze hoffentlich nicht zu aufwändig wird, werde ich wohl nicht bei jedem Termin des Sew Alongs dabei sein, aber hauptsache ist schließlich, dass am Ende ein fertiges Weihnachtskleid steht. Die Pläne der anderen Teilnehmer könnt ihr wieder auf dem Me-Made-Mittwoch Blog finden.