[Source]

Nachdem ich nach Silvester dank Erkältung komplett flachlag, gibt es auch mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Neben den üblichen Vorsätzen wie gesünder essen und öfter ins Fitness-Studio gehen, habe ich auch ein paar Näh-Vorsätze für das neue Jahr zusammengeschrieben.

1. Kein Stress! Nähen soll mir vor allem Spaß machen, schließlich ist es ein Hobby. Das heißt aber auch, dass mein normaler Job Vorrang hat und wenn es im Job stressig wird, dann wird es hier eben etwas ruhiger. Auch was Sew-Alongs und ähnliches betrifft, werde ich vorher genauer überlegen, ob es in meinen Zeitplan passt.

 

2. Weniger planlos! Insgesamt möchte ich organisierter und weniger planlos ans Nähen gehen. Das heißt, genauer überlegen, welche Kleidungsstücke mir wirklich in meinem Kleiderschrank fehlen und in meinen Alltag passen. So soll eine selbstgenähte Garderobe entstehen, die möglichst gut zusammen und auch zu mir passt!

 

3. Nutzen was ich habe! Mein Stoffschrank quillt über und trotzdem kann ich neuen Stoffen immer wieder nicht widerstehen. Das soll sich ändern! Erst einmal möchte ich möglichst viel von meinem Stoffvorrat verbrauchen und die Stoffe, die einfach nicht mehr meinem Geschmack entsprechen, verkaufen oder weggeben. Wenn dann etwas Platz geschaffen wurde, ist der eine oder andere neue Stoff auch wieder drin, aber nur, wenn ein fester Plan dafür besteht, der auch in wenigen Wochen umgesetzt wird!

 

Und was sind eure guten Näh-Vorsätze fürs neue Jahr?