Ich gebe es ja nur ungern zu, aber ich habe es wohl doch etwas übertrieben in Sachen Sew-Alongs, Contests etc. Zudem habe ich Anfang des Monats einen neuen Job angetreten und die Zeit unterschätzt, die für die Einarbeitung, Vorbereitung eines wichtigen Meetings usw. notwendig sind. So ist mein Blazer immer noch nicht fertig und der Kostümrock zugeschnitten, aber noch nicht mal angefangen. Am Ende wurde das Nähen eher zu einer Pflicht und der Spaßfaktor ist etwas abhanden gekommen. Sicherlich helfen einem Sew-Alongs & Co. mehr in weniger Zeit zu schaffen, aber man sollte es wohl auch nicht übertreiben. Und da die Arbeit nun einmal meinen Stoffkonsum und alles weitere finanziert, geht sie immer noch vor. Deshalb werde ich es in nächster Zeit etwas ruhiger angehen und eher einfache Nähprojekte, die schnellen Erfolg versprechen, anpacken. Wie sind eure Erfahrungen mit Sew-Alongs etc.? Helfen sie euch oder vergeht euch dabei der Nähspaß?