Heute gibt es das 2. Stück meiner Mini Wardrobe Challenge. Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, liebe ich Streifen in allen Varianten. Da mir aber noch ein langärmeliges Shirt in schwarz-weiß gestreift im Kleiderschrank gefehlt hat, wurde es höchste Zeit, dass ich mir eines genäht habe. Mehr zum verwendeten Schnitt weiter unten. Noch mehr Me Made Mittwoch gibt es auf dem Blog.

_________________________________________________________________________________________

OUTFIT

Jacke: Zara
Shirt: selbstgenäht Burda Schnitt 108 September 2011
Hose: Grain de Malice
Schal: H & M
Tasche: Fossil
Stiefeletten: 5th Avenue

_________________________________________________________________________________________

Schnitt: Burda #108 09/2011

Schwierigkeit: ●○○○○

Größe: 36 (meine übliche Größe)

 

Nähzeit inkl. Zuschnitt: Etwa 3 Stunden. 

 

Kosten: Den Viskosejersey habe ich am berühmt-berüchtigten Maybachufer in Berlin für 3 €/m gekauft. Bei einem Stoffverbrauch von 1,5 m macht das 4,50 €.

 

Schnittbewertung: Supereinfach zu nähen, wenn das leidige Streifenabpassen nicht wäre (auch wenn es an den Ärmeln irgendwie nicht hingehauen hat). Leider fallen die Ärmel etwas sehr kurz aus, da ich nicht so viel Saumzugabe drangelassen habe, konnte ich sie nur um 2 cm verlängern. Weitere 2 cm hätten aber nicht geschadet. Dagegen ist das Shirt an sich aber ziemlich lang und ich habe es um 8 cm gekürzt.

 

Schnittmodifikation: Ich habe das Shirt um 8 cm gekürzt. Nächstes Mal werde ich die Ärmel 4 cm länger zu schneiden.

 

Fazit: Das Shirt lässt sich superschnell nähen und ist somit das perfekte Basicteil. Leider braucht man für den Schnitt aber 1,5 m, die bequeme Passform ist das aber wert! Den Schnitt werde ich sicher noch für weitere Shirts verwenden.