Month: Februar 2017

Blumenkleid – Ein Hauch von Boho

Read more

Mein neues Kleid ist eigentlich gar nicht mehr so neu, denn es ist schon seit Oktober fertig und wird seitdem oft und gerne getragen. Letzte Woche habe ich auf Instagram ein Selfie von meinem Outfit mit eben diesem Kleid gezeigt und war überrascht über die positiven Reaktionen. Das war dann der nötige Tritt, den ich gebraucht habe um endlich den Blogpost über dieses neue Lieblingsteil fertigzustellen. Seit ich den  Film Hair vor Jahren zum ersten Mal gesehen habe, bin ich nämlich ein Fan von Hippie/Boho-Mode. Leider musste ich schnell feststellen, dass mir diese Mode einfach gar nicht steht, sondern bei mir nach Kostümierung aussieht. Deshalb bin ich sehr glücklich, endlich ein Kleid zu besitzen, dass durch gerafften Ärmel die für mich perfekte und tragbare Dosis an Boho besitzt. Beweisfotos am lebenden Objekt folgen dann morgen.

Floral Dress – A Hint of Bohemian

My new dress is actually not that new as it has been finished since October and has been worn often since then. Last week I showed a selfie of my outfit wearing this dress on Instagram and I was suprised by the positive reactions. This was just the push that I needed to finally finish this blog post. Ever since I watched the movie Hair years ago, I have been a fan of hippie/bohemian fashion. Unfortunately, I had to learn the hard way that this type of fashion is just not meant for me as it looks downright customy, when I wear it. That’s why I’m really happy to finally own a dress that has the perfect amount of boho for me with its wide sleeves.Outfit pictures will follow tomorrow.

Schnitt/pattern: Schnitt 117 Burdastyle August 2016/pattern 117 Burdastyle August 2016

Schwierigkeitsgrad/level of difficulty: Mittelschwer/Intermediate
 
Größe/size: Ich habe meine übliche Größe 36 genäht. I made my usual size 36.

Nähzeit inkl. Zuschnitt/sewing time incl. cutting: Das Kleid ließ sich gut nähen und war innerhalb eines Wochenendes fertig. Ich schätze, dass ich insgesamt ca. 10 Stunden dafür gebraucht habe, da es gefüttert ist. I finished this during a weekend and assume that it took me around 10 hours to sew it as it is lined.

Kosten/costs: Den Stoff aus Viskose habe ich auf dem berühmt berüchtigten Stoffmarkt am Maybachufer in Berlin gekauft. Der Meter hat nur 4 € gekostet, hat aber glaube ich auch ein paar Druckfehler. Ich bin mir nicht sicher, dass die orangen Flecken gewollt sind, fällt bei dem Muster aber auch nicht weiter auf. Bei einem Stoffverbrauch von 2 m, sowie Nevaviscon Futter für 10 €/m und einem nahtfeinen Reißverschluss macht das insgesamt 25 € für das Kleid. I bought the rayon fabric at the infamous fabric market at the Maybachufer in Berlin. The price was only 4 €/m, but the fabric seems to have some printing mistakes. I’m not sure that the orange flecks are intentional but it doesn’t really matter with this print. The cost for this dress was in total around 25 € with a Nevaviscon lining for 10 €/m and an invisible zipper.

Schnittmodifikation/pattern modification: An dem Schnitt habe ich gar nicht so viele Änderungen vorgenommen. Das Kleid habe ich auf die Länge des Futterschnittteils gekürzt, da ich nicht so viel Stoff hatte. Da ich das Oberteil vorne nicht zerschneiden wollte, habe ich die Teilungsnaht zusammengelegt und in einen Abnäher abgewandelt. Beim nächsten Mal würde ich noch etwas von der Weite am Ärmelsaum wegnehmen, da es doch sehr viel Weite ist die zusammengerafft werden muss und so etwas unbequem ist. I did not change a lot about this pattern. I shortened the dress to the length of the lining pattern piece as I did not have enough fabric. As I did not want to cut the front apart, I glued the two front pieces together at the dividing seam to form a breast dart. Next time, I would take some of the width away at the sleeve hem as it is quite a lot of width that has to be gathered, which makes it a little uncomfortable.

Fazit/conclusion: Ich bin ja eher der Rocknäher und -träger, aber dieses Kleid liebe ich sehr. Sonst habe ich immer das Gefühl, dass ich Kleider nicht unterschiedlich genug stylen kann und entscheide mich daher immer lieber für Röcke. Aber das Boho-Kleid funktioniert genauso gut Solo, wie mit einer Jacke gestylt. Der Schnitt gefällt mir auch sehr, er sitzt gut und ist bequem. Vielleicht nähe ich ihn noch einmal aus einem anderen gemusterten Stoff oder sogar einfarbig, lediglich die Ärmel würde ich, wie oben beschrieben, ein bisschen ändern. I usually prefer to sew and wear skirts over dresses as I usually have the feeling that I can’t style them differently. However, this dress looks just as good by itself as styled with a jacket on top. I’m also really liking this pattern as it fits well and is comfortable to wear. I can imagine making again from a different printed or even solid coloured fabric, just with a slight sleeve adjustment as described above.

 

[Verlinkt bei Creadienstag]

*Dieser Post enthält Affiliate Links/This post contains affiliate links

Vom Laufsteg in den Kleiderschrank 1.2

Zum Glück hat Yvonet die Linksammlung für den Zwischenstand der ersten Runde „Vom Laufsteg in den Kleiderschrank“ richtig lange offen gelassen. Sonst hätte ich es nämlich nicht geschafft meinen aktuellen Stand zu verlinken. Da ich mich schon beim letzten Mal für die Bikerjacke mit Schößchen aus khakifarbenem Stoff entschieden hatte, wollte ich euch bei der 2. Runde schon ein erstes Ergebnis zeigen. Leider geht das mit dem Schnitt selberkonstruieren nie so schnell, wie geplant. Dank der Hilfe von Siebenschön und Regina, habe ich auch endlich noch mehr Bilder von der Originaljacke gefunden und konnte sie so von allen Seiten bewundern, so wie das stolze Preisschild von über 600€. Wie meine Umsetzung aussehen soll, könnt ihr an der Skizze erkennen. Ich werde mich auf einen Volant beschränken und mehrere Details, wie die Reißverschlusstaschen und Teilungsnähte an den Ärmeln weglassen.

From Runway to Closet 1.2

Luckily, Yvonet left the link collection for the intermediate result of the first round of from runway to closet open for a long time. Otherwise, I would not have managed to link my current status. Last time I already decided for the biker jacket with peplum made from a khaki fabric from my stash and thus I wanted to show you some first results today. Unfortunately, creating your own pattern from scratch is a slow process. Thanks to the help of Siebenschön and Regina, I had found additional pictures of the original jacket and could thus study it from all sides and its hefty price tag of more than 600€. My sketch is showing my intrepretation of this jacket. I decided on a single flounce and will also leave off some details like zipper pockets and additional dividing seams at the sleeves.

Als ersten Schritt habe ich aus meinem Grundschnitt eine Jacke mit Teilungsnähten konstruiert. Der erste Wurf saß sogar schon recht gut und brauchte nur wenige Änderungen, wie das Vertiefen des Halslochs und eine leichte Verschiebung der Schulternaht nach vorne. Auch die Länge musste natürlich noch an den Reißverschluss angepasst werden. Außerdem hatte ich bei der Konstruktion nicht beachtet, dass die Teilungsnähte vom Vorder- und Rückteil an der Schulter aufeinander treffen sollten und so muss die hintere Teilungsnaht noch etwas verlegt werden. Die Taillierung war mir auch etwas zu stark und an der Hüfte habe ich insgesamt noch mal 2 cm Weite hinzugegeben, damit die Jacke etwas mehr Bewegungsfreiheit bietet.

As a first step, I created jacket pattern with dividing seams from my sloper. The first try already fit quite well and only required small changes like a deepening of the neckline and the shoulder seam needed to be moved a little to the front. I forgot to pay attention that the front and back dividing seams will meet at the shoulder and thus had to move the back dividing seam slightly. The shape was a little too figure hugging for my taste and so I added some width to the waist and another 2 cm to the hip for more ease in movement.

Nachdem der Grundschnitt für die Jacke stand, habe ich den Volant für das Schößchen konstruiert. Auch hier passte der erste Entwurf, das Schößchen gefällt mir gut, was Weite und Länge betrifft.

After the general pattern of the jacket was finished, I created the flounce for the peplum. The first try fit perfectly and I’m very happy with the width and length of the flounce.

Dann ging es an die Konstruktion für die Ärmel. Leider ging das nicht ganz so reibunglos von statten, wie die restlichen Teile des Schnitts. Mit dem ersten Versuch war ich nicht zufrieden, was aber auch daran lag, dass das Armloch noch nicht richtig ausgeformt war. Deshalb muss ich bei dem Ärmelschnitt noch einmal von vorne anfangen. Da ich mit 3,80 m wirklich ausreichend von dem richtigen Stoff zur Verfügung habe, habe ich die Jacke bereits aus dem richtigen Stoff zugeschnitten und bis auf die Ärmel auch schon genäht. Drückt mir die Daumen, dass dieses Mal die Ärmel gut passen. Zum Glück habe ich ja genügend Stoff für mehrere Versuche 😉 Alles in allem, bin ich positiver Dinge, dass die Jacke zum Endtermin der 1. Runde rechtzeitig fertig wird.

Next up was the creation of the sleeve pattern. Unfortunately, this step did not work as smoothly as the other parts of the pattern construction. I was not satisfied with the first try, which was also caused by the sleeve hole, which still needed to be shaped better. So I had to start all over again. As I have plenty of the actual fabric with 3.80 m, I have already cut the actual jacket and sewn most of it. Only the sleeves are missing, but I have fortunately enough fabric for lots of trial and error. Keep your fingers crossed that it will work with the next trial 😉 Nevertheless, I’m quite certain that I will be able to finish the jacket until the final round-up of the first round.

Melde dich für meinen Newsletter an und du verpasst keine News mehr und erhälst den Swing Top Schnitt gratis!

Sign up for my newsletter and don't miss out on any news and receive the free Swing Top pattern!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen