Month: September 2013

Me-Made-Mittwoch 25. September 2013

Heute Morgen hätte ich mich fast wieder umgezogen und das Kleid durch ein anderes ausgetauscht. Ich war mir einfach nicht sicher, ob es mir jetzt steht oder nicht. Das Kleid ist das 3. Kleidungsstück meiner Mini Wardrobe. Die Ärmel sind etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach einigen Komplimenten, die ich heute bekommen habe, freunde ich mich langsam mit ihnen an. Ohne Strumpfhose anprobiert saß das Kleid auch besser, hier hängt es so ein bisschen an der Strumpfhose fest und fällt nicht so schön. Noch mehr Me Made Mittwoch Outfits gibt’s hier.

This morning I almost changed dresses again since I was not sure whether I like it or not. The dress is the third piece of my Mini Wardrobe. It takes some time to get used to the sleeves but after several compliments today, I made peace with them. When I tried on the dress without stockings, it fit much better. Now it gets kind of stuck on the stockings and does not fall as nicely. You can find more Me Made Mittwoch outfits here.

Das heutige Outfit/today’s outfit:
Kleid/dress: selbstgenäht/me-made #102 Burda August 2012
Shirtrolli/turtleneck: H & M
Jacke/jacket: Zara
Strumpfhose/stockings: Aldi
Stiefeletten/booties: Deichmann

Schwierigkeitsgrad/level of difficulty: Mittelschwer Intermediate 

Nähzeit inkl. Zuschnitt/sewing time incl. cutting: Etwa 8 Stunden. Around  8 hours.

Kosten/costs: Den schwarzen Köper aus Baumwolle/Elasthan habe ich in meinem Lieblingsstoffladen für 6 €/m gekauft. Bei einem Stoffverbrauch von ca. 1,5 m und einem nahtfeinen Reißverschluss macht das insgesamt ca. 10 €. I bought the twill consisting of cotton/elastane at my favourite fabric store for 6 €/m. With a consumption of approx. 1.5 m and an invisible zipper the overall cost was around  10 €.
Schnittbewertung/pattern review: Die Nähte des Kleides sind einfach toll. Wie bereits oben erwähnt, sind die Ärmel etwas gewöhnungsbedürftig, ohne wäre das Kleid aber auch etwas langweilig, weil man die vielen Details nur von Nahem sieht. Der Rock ist sehr, sehr schmal geschnitten und ich musste ihn um einiges erweitern siehe Schnittmodifikation. The seaming of the dress is just great. As mentioned above, it takes some time to get used to the puffy sleeves. But without the dress would be more boring since you can only see the details up close. The skirt of the dress is very, very slim and I had to add a lot of width as described in the pattern modification.
 
Schnittmodifikation/pattern modification: Ich habe das Kleid auf eine Länge von 50 cm Länge gekürzt. Der Rock läuft schmal zusammen und vor dem Zuschnitt habe ich ihn bereits begradigt. Nach der ersten Anprobe habe ich einen weiteren cm von der Hüfte bis zum Saum an jedem Schnitteil hinzugegeben. Insgesamt habe ich den Saum um 8 cm erweitert.  I shortened the dress to a length of 50 cm from the waist. The skirt is quite slim and already before the cutting I straightened it. After the first fitting I added another centimeter to the hip until the hem. Altogether, I widened the hem by 8 cm.
Fazit: Die Nahtführung und die Ärmel machen dieses Kleid zu etwas ganz Besonderem. Gekürzt und mit geradem Rock steht es mir viel besser. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich den richtigen Stoff verwendet habe. Die Stoffempfehlung für diesen Schnitt sind elastische Stoffe und ich glaube, dass mein Stoff zu steif und zu wenig elastisch ist. Mal schauen, ob ich das Kleid so trage, sonst werde ich es noch einmal aus einem stretchigen Wollstoff nähen, der nicht so knittert. Und natürlich füttern. The seaming and the sleeves turn this dress into something special. Shortened and with a widened it fits me much better. However, I’m not sure that I chose the right fabric. The fabric recommendation for this pattern are elastic fabrics. The fabric I used might be too stiff and not enough elastic. Let’s see how often I will wear this dress. Otherwise I will sew it again from an elastic wool fabric which does not wrinkle that much, and line it.

Kostüm Sew-Along Teil 2 Suit sew-along part 2

Heute präsentieren die Teilnehmer des Kostüm Sew-Alongs ihre Fortschritte auf dem Me Made Mittwoch Blog. Da ich noch bis zu den Ohren mit meiner Mini Wardrobe beschäftigt bin, habe ich noch gar nicht mit meinem Kostüm für das Sew-Along angefangen, plane aber das im Oktober wieder aufzuholen. So, bin dann mal weg und schaue mir mal die ganzen tollen Kostüme der anderen Teilnehmer an!

Und vergesst vor lauter Nähen nicht wählen zu gehen! Da ich dieses Wochenende unterwegs bin, habe ich meine Stimme bereits per Post abgegeben 🙂
Today the participants of the suit sew-along are showing their progress on the Me Made Mittwoch blog. Since I’m still busy with my Mini Wardrobe, I have not even started on my suit. But I plan on catching up in October. Well, I’m off looking at all the great suits of the other participants!

Me Made Mittwoch 18. September 2013

Heute gibt es das 2. Stück meiner Mini Wardrobe Challenge. Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, liebe ich Streifen in allen Varianten. Da mir aber noch ein langärmeliges Shirt in schwarz-weiß gestreift im Kleiderschrank gefehlt hat, wurde es höchste Zeit, dass ich mir eines genäht habe. Mehr zum verwendeten Schnitt weiter unten. Noch mehr Me Made Mittwoch gibt es auf dem Blog.
Today I’m wearing the second garment of my Mini Wardrobe Challenge. You might have already noticed that I’m loving stripes in any shape. However, I was missing a longsleeve with black-white stripes in my wardrobe. About time to sew one. You can find more information about the pattern used below. More Me Made Mittwoch outfits as usual on the corresponding blog.

Das heutige Outfit/today’s outfit:
Jacke/jacket: Zara
Shirt/longsleeve: selbstgenäht/me-made Burda Schnitt/pattern 108 09/2011
Hose/pants: Grain de Malice
Schal/scarf: H & M
Tasche/purse: Fossil
Stiefeletten/booties: Deichmann

Schnitt/pattern: Burda #108 09/2011

Schwierigkeitsgrad/level of difficulty: Einfach Easy 

Nähzeit inkl. Zuschnitt/sewing time incl. cutting: Etwa 3 Stunden. Around 3 hours.

Kosten/costs: Den Viskosejersey habe ich am berühmt-berüchtigten Maybachufer in Berlin für 3 €/m gekauft. Bei einem Stoffverbrauch von 1,5 m macht das 4,50 €. I bought this viscose jersey at the infamous Maybachufer in Berlin for 3 €/m. With a consumption of 1.5 m this results in 4.50 € total. 
Schnittbewertung/pattern review: Supereinfach zu nähen, wenn das leidige Streifenabpassen nicht wäre (auch wenn es an den Ärmeln irgendwie nicht hingehaun hat). Leider fallen die Ärmel etwas sehr kurz aus, da ich nicht so viel Saumzugabe drangelassen habe, konnte ich sie nur um 2 cm verlängern. Weitere 2 cm hätten aber nicht geschadet. Dagegen ist das Shirt an sich aber ziemlich lang und ich habe es um 8 cm gekürzt. Very easy to sew, only the stripe matching took some time (even though it did somehow not work at the sleeves). Unfortunately, the sleeves are way too short. Since I did not have a lot of hem allowance, I could only lengthen them by 2 cm. But another 2 cm would not have been bad. In contrast to this, the bodice is quite long and I shortened it by 8 cm.  
 
Schnittmodifikation/pattern modification: Ich habe das Shirt um 8 cm gekürzt. Nächstes Mal werde ich die Ärmel 4 cm länger zu schneiden. I shortened the bodice by 8 cm. Next time I will cut the sleeves 4 cm longer.
Fazit: Das Shirt lässt sich superschnell nähen und ist somit das perfekte Basicteil. Leider braucht man für den Schnitt aber 1,5 m, die bequeme Passform ist das aber wert! Den Schnitt werde ich sicher noch für weitere Shirts verwenden. Super easy and fast sewing, perfect for sewing basics. Unfortunately, one needs more fabric than usual with 1.5 m for this pattern but the comfortable fit is totally worth it! I will definitely use this pattern again.

Trendfarben Herbst/Winter 2014/2015 Trend Colors Fall/Winter 2014/2015

Munich Fabric Start

Diejenigen von euch, die mir über Facebook folgen, haben ja schon mitgekriegt, dass ich letzte Woche auf der Stoffmesse Munich Fabric Start unterwegs war. Die Munich Fabric Start läutet für die Modeindustrie immer den Start in die neue Saison ein, denn auch wenn es sich hier um eine Stoffmesse handelt, so gibt sie doch die zukünftigen Modetrendas vor. Dieses Mal für Herbst/Winter 2014/2015. Da die Mode aber immer schnellebiger wird, kann man die ersten Trends, die auf der Messe gezeigt wurden, bereits in der aktuellen Herbst/Winter-Saison in den Läden finden.
Those of you that are following me via Facebook, already found out that I have been at the fabric fair Munich Fabric Start last week. The Munich Fabric Start always marks the beginning of the new season and even though it is a fabric fair, it already shows the upcoming fashion trends. This time for fall/winter 2014/2015. But due to the fast pace of current fashions, one can already find some trends that were shown at the fair in stores.
Bereits am Eingang wird man von den neuen Trendfarben für Herbst/Winter 2014/2015 in Form von großen Garnspulen empfangen. Von diesen Spulen kann sich jeder Besucher etwas mitnehmen, so dass er wenn nötig immer die Trendfarben parat hat. Wie ihr sehen könnt, sind die sogenannten „frostigen Pastelle“ auch in der nächsten Herbst/Winter-Saison wieder Trend. Dazugehören unter anderem hellrosa, flieder, hellblau und lindgrün. Außerdem sind auch die üblichen Naturtöne wie olivgrün, rehbraun, tannengrün und dunkelbraun vertreten, die mich immer ein bisschen an einen Herbstwald erinnern.
When entering the fair, the visitors are already greeted by the trend colors for fall/winter 2014/2015 in the shape of large yarn bobbins. Visitors can take some of the thread from each bobbin so that they have the trend colors readily available. As you can see below, the so-called frosty pastels will also be in trend during the next fall/winter season. Frosty pastels are for example light pink, lilac, light blue and pastel green. The typical natural colors such as olive green, fawn brown, fir green and dark brown, which always remind me of a autumn forest, will also be fashionable again.

Aber auch die üblichen Winterfarben wie schwarz, grau und dunkelrot sind vertreten.
The typical winter colors black, grey and dark red will also be on trend.

Rot in allen Schattierungen wird wohl auch im Herbst/Winter 2014/2015 die Trendfarbe schlechthin werden. Auf den Garnspulen war sie von rosa über pink und koralle bis dunkelrot vertreten. Überraschend waren für mich die knalligen Blau- und Türkistöne, verbindet man diese doch eher mit Sommer, Sonne, Urlaub. Aber so wird der Winter wenigstens ein bisschen farbenfroher und nicht ganz so düster wie im jetztigen Herbst/Winter. Die düsteren Farben, die es im Moment in den Läden gibt, deprimieren mich.

It seems like all shades of red will be the major trend color during fall/winter 2014/2015. On the bobbins it could be found in shades of pink, coral or dark red. I was a little bit surprised by the flashy shades of blue and turquoise that were present, since they remind me of summer, sun, vacation. At least they will make the next winter a little more colorful than the current one. I find the dark shades in stores right now quite depressing.
Leider kann man es auf dem unteren Bild nicht richtig erkennen, aber was hier gelb und hellgrau aussieht, waren gold- und silberfarbene Lurexgarne. Die sogenannten Metallics werden also auch im Herbst/Winter 2014/2015 wieder Trend sein.
It’s not that visible on the picture below, but the yellow and light grey are actually gold and silver lurex threads. Seems like the so-called metallics will again play a major role during fall/winter 2014/2015.
Und was sagt ihr zu den Trendfarben? Orientiert ihr euch an den aktuellen Trends oder sind sie euch egal?
And what do you think about the trend colors? Do you try to follow current trends or do they not matter to you?

Me-Made-Mittwoch 11. September 2013

Dank dem unbeständigen Wetter musste das heutige Fotoshooting schnell während einer Regenpause vonstatten gehen. Deshalb ist von meinem neuen Rock und dem erstem Teil meiner Mini Wardrobe Challenge nicht all zu viel zu sehen. Weiter unten gibt es daher noch mehr Fotos auf Schneiderpuppe von dem Rock. Auch wenn der Rock, wie auf dem Foto nicht zu übersehen, leicht knittert, bin ich mit dem Endergebnis sehr zufrieden. Noch mehr Me-Made-Mittwoch Outfits gibt es hier.
Due to the inconsistent weather, today’s photo shooting had to happen very quickly during a rain break. Since the details of my new skirt and my first piece of the Mini Wardrobe Challenge are not that visible, I added pictures of the skirt on my dress form below. Even though the skirt wrinkles easily (as visible on the picture), I’m very satisfied with its outcome. You can find more Me-Made-Mittwoch outfits on the corresponding blog.
Das heutige Ouftit/today’s outfit:
Blazer: H & M
T-Shirt: H & M
Rock: Me-Made Burda # 119 Burda 05/2012 (mehr Info unten/more info below)
Schal/scarf: Hallhuber
Gürtel/belt: Mango

Stiefeletten/booties: Deichmann

Schwierigkeitsgrad/level of difficulty: Mittelschwer Intermediate 

Nähzeit inkl. Zuschnitt/sewing time incl. cutting: Etwa 4 Stunden. Around 4 hours.

Kosten/costs: Diesen rostroten Cordsamt habe ich in meinem Lieblingsstoffladen für 7 €/m gekauft. Bei einem Stoffverbrauch von ca. 1 m und einem nahtfeinen Reißverschluss macht das insgesamt ca. 8 €. I bought this rust coloured corduroy velvet at my favourite fabric store for 7€/m. With a consumption of approx. 1 m and an invisible zipper the overall cost was around 8 €.
Schnittbewertung/pattern review: Der Schnitt sitzt perfekt, obwohl ich Bedenken hatte, dass der gerade geschnittene Bund abstehen würde. Selbst der passt perfekt. Da meine Schneiderpuppe etwas schmaler ist als ich, steht er auf den unteren Fotos etwas ab. This pattern has a perfect fit. Even though I had concerns that the straight cut waistband would stick out, it also fit perfectly.
 
Schnittmodifikation/pattern modification: Ich habe den Rockschnitt in 50 cm Länge verwendet. Außerdem habe ich das Vorderteil im Bruch zugeschnitten und in der hinteren Mitte einen nahtfeinen Reißverschluss eingenäht. I used the skirt pattern with a length of 50 cm. In addition, I cut the front on the fold and added an invisible zipper at the center back.
Fazit: Der Rock sitzt einfach perfekt und bietet viele Möglichkeiten für Abwandlungen. Irgendwo habe ich schon eine vorne durchgeknöpfte Version des Rocks gesehen und kann mir gut vorstellen den Schnitt noch für so eine Version zu verwenden. Das war mit Sicherheit nicht das letzte Mal, dass ich diesen Rockschnitt verwendet habe! The skirt has a perfect fit and the pattern offers many possible variations. Somewhere I have seen a version with a button panel in front which I might replicate. This is definitely not the last time that I have used this pattern!

Melde dich für meinen Newsletter an und du verpasst keine News mehr und erhälst den Swing Top Schnitt gratis!

Sign up for my newsletter and don't miss out on any news and receive the free Swing Top pattern!